Interpädagogica und Bundesministerium für Bildung verlängern ihre Kooperation bis 2021: Gemeinsam für eine starke Bildungsplattform auf europäischem Top-Niveau

23 Okt 2017

Download Pressetext

Download Pressefoto

 © Reed Exhibitions / David Faber

Bildunterschrift: Geschäftsführer Benedikt Binder-Krieglstein (links) und Sektionschef Kurt Nekula (rechts)

SALZBURG (23. Oktober 2017). – Erfolgreiche Messen basieren auf starken Partnerschaften. Ein Paradebeispiel dafür ist die Interpädagogica. Österreich führende Bildungsfachmesse für Lehrmittel, Ausstattung, Kultur und Sport arbeitet auf inhaltlicher wie auch organisatorischer Weise auf das Engste mit einer Vielzahl an Institutionen, Verbänden und Medien zusammen. Einer dieser langjährigen starken Partner ist das Bundesministerium für Bildung. 

Das Bundesministerium für Bildung und Reed Exhibitions-Geschäftsführer Benedikt Binder-Krieglstein haben im Oktober eine Verlängerung der Kooperation bis zum Jahr 2021 besiegelt. Besonderes Augenmerk wird dabei auf den Zukunftsthemen Digitalisierung im Schulbereich/e-Education und IT im Unterricht liegen, die in jährlich wechselnden spezifischen Schwerpunktsetzungen abgebildet werden. Mit Unterstützung des Bildungsministeriums baut die Interpädagogica das inhaltliche Angebot deutlich aus.

So soll unter anderem durch die Integration nationaler und internationaler Top-Speaker innerhalb der nächsten Jahre die Messe gezielt als Best Practice- und Kommunikationsplattform für PädagogInnen und Pädagogen positioniert werden.

„Die Interpädagogica ist mit jährlich hunderten Ausstellern, Vorträgen und Workshops sowie mehreren tausend Besuchern Österreichs führende Bildungsfachmesse. Die Weiterbildung, der fachliche Austausch sowie die Vernetzung von Pädagogen und Pädagoginnen und allen an Bildung Interessierten ist uns ein gemeinsames Anliegen.

In der nun verlängerten Partnerschaft mit Reed Exhibitions liegt die Kraft, der heimischen Bildungslandschaft zukünftig eine noch hochwertigere, exakt auf die Bedürfnisse ausgerichtete jährliche zentrale Plattform zur Verfügung zu stellen“, begründet Sektionschef Kurt Nekula die Beweggründe des Bundesministeriums für Bildung für die Verlängerung der Kooperation .

„Nun werden die nächsten Schritte gesetzt, um die Interpädagogica fachlich auf europäisches Top-Niveau zu heben. In enger Partnerschaft mit dem Bundesministerium für Bildung und unseren weiteren Partnern sind die Weichen dafür gestellt“, ist Benedikt Binder-Krieglstein von Veranstalter Reed Exhibtions überzeugt. 

Nächste Interpädagogica in Salzburg

Die nächste Interpädagogica findet bereits in wenigen Wochen, von 23. bis 25. November 2017, im Messezentrum Salzburg statt. Mit der Interpädagogica WEST sowie der parallelen Berufsinfomesse (BIM) bzw. der BeSt³, die Messe für Beruf, Studium und Weiterbildung, entsteht ein unvergleichliches Bildungsangebot für alle Bereiche. (+++) 

*) Bei allen personenbezogenen Bezeichnungen gilt die gewählte Form in Ausführung des Art. 7 B-VG auf Frauen und Männer in gleicher Weise.

Download Pressetext

Download Pressefoto

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Service zu bieten. Außerdem werden Daten zur Optimierung unserer Webseite und zu Online - Marketingzwecken erhoben. Klicken Sie auf „Akzeptieren und schließen“, um der Nutzung von Cookies zuzustimmen und diesen Hinweis dauerhaft auszublenden. Klicken Sie auf Weitere Informationen, um eine Anleitung zur Deaktivierung von Cookies zu erhalten.