Sprachlos durch Migration

Sprachlos durch Migration

24 Nov 2017, 12:30 - 12:50

Forum (Bühne in Halle 10)

Sprache:
German

Menschen mit Flucht- und Migrationserfahrung(en) werden oftmals auf ihren Betroffenheitsstatus als Geflüchtete, MigrantInnen oder Flüchtende reduziert oder auf stets zu Dank verpflichtete „Schutzbefohlene“. Sie werden zur Randgruppe der „Anderen“ gemacht, die „unseres“ (sonder-)pädagogischen „Zuspruchs“ bedürfen und so in die Passivität bloßer WissensempfängerInnen gedrängt. Die so zu „Fremden“ gemachten sprechen nicht für sich, da sie lediglich als Repräsentanten einer aktuellen Krise wahrgenommen werden und als diese keinen individuelle Stimme mehr haben.
Das Seminar „Sprachlos durch Migration“ ist eine fächerübergreifende Veranstaltung aus den Fachbereichen Migrations-, Sprach- und Medienpädagogik und ermutigt die Studierenden, Betroffenen eine „Stimme“ zu verleihen, sie zu Wort kommen zu lassen. Im Zentrum steht die direkte Auseinandersetzung mit konkreten Erfahrungen von Migrantinnen und Migranten, die ihre „Geschichte“ erzählen können. Der Schwerpunkt ist dabei vor allem auf erlebte Probleme in der sozialen sowie (fremd-)sprachlichen Integration fokussiert. Die Ergebnisse, die im Zuge des Vortrages gezeigt werden, sind eine Fälle (multi-)medialer Projekte (z.B. in Form von Interviews, Film, Diaschau, …), die die Geschichten der Geflüchteten erzählen wodurch diese eine „Stimme“ erhalten.

Veranstaltet von:
Pädagogische Hochschule Salzburg

Vortragende

  • Hilzensauer Prof. Dr. Wolf

    RednerIn/RednerInnen

    -----------------------------

    Pädagogische Hochschule Salzburg

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Service zu bieten. Außerdem werden Daten zur Optimierung unserer Webseite und zu Online - Marketingzwecken erhoben. Klicken Sie auf „Akzeptieren und schließen“, um der Nutzung von Cookies zuzustimmen und diesen Hinweis dauerhaft auszublenden. Klicken Sie auf Weitere Informationen, um eine Anleitung zur Deaktivierung von Cookies zu erhalten.