• 12. - 14.11 2020

GoStudent: Edu-Tech-Startup digitalisiert das Thema Nachhilfe

8,3 Millionen Euro Investment: Mit „GoStudent“ verpassen die Ohswald-Brüder dem Thema Nachhilfe ein digitales Image,
das es schon lange sucht. 

 

Felix Ohswald           

Moritz Ohswald

Die zwei Oswald - Brüder revolutionieren den verstaubten Nachhilfe Sektor mit Ihrer App „GoStudent“, die mit einfacher Bedienung in allen Fächern Hilfe verschaffen soll.

 

Wie aus einem Whatsapp-Chat eine Plattform mit 250.000 Nutzern wird, beginnt mit der Geschichte von zwei Brüdern. Während seiner Maturaphase hatte Moritz Ohswald oft Fragen, die er nicht beantworten konnte. Geholfen hat ihm sein älterer Bruder Felix Ohswald. Ausgetauscht haben sich die beiden natürlich digital. Wie praktisch dieser provisorische „Hausaufgabenchat“ war, machte auch bei Moritz Schulkameraden schnell die Runde. Geboren war die Idee zur „GoStudent“ Plattform. Klingt banal? Ist es aber nicht. Ende Juni räumten die beiden Wiener damit immerhin ein Investment von satten 8,3 Millionen Euro ab, holten sich Swoodoo und die HomeToGo Gründer als strategische Partner mit an Bord.

 

Der Boom des E-Learning Markts

Doch was verhilft „GoStudent“ zu diesem Erfolg? Einfach gesagt: Die richtige Idee, zur richtigen Zeit, am richtigen Ort. Weltweit gibt es mehr als 1,5 Milliarden Schüler. Ohne Smartphone geht heute nichts mehr. Der globale E-Learning-Markt wächst überdurchschnittlich. Im Jahr 2022 soll das Volumen 275 Milliarden Dollar betragen, bei einem jährlichen Wachstum von 7,5 Prozent. Allein der Online-Tutoring Sektor wird laut einer Studie von Technavio bereits jetzt auf rund 66 Milliarden Dollar bewertet. Mit ihrer Plattform schlagen die Ohswald-Brüder genau in diese Kerbe. Mit GoStudent haben sie ein Nachhilfekonzept entwickelt, das die traditionellen, festgefahrenen Strukturen der Branche aufbricht und die Schüler dort abholt, wo sie ohnehin schon sind – in der Onlinewelt von Apps und Chatrooms.

 

4.000 Schülerfragen pro Tag

„Wir wollen den Schülern ein Angebot geben, dass wir früher vielleicht selbst gern genutzt hätten“, erklärt CEO und Co-Gründer Felix Ohswald. Für ihn hat das Thema Nachhilfe immer noch ein verstaubtes und konservatives Image. „Es wird von vielen belächelt“, so der ältere Ohswald-Bruder. „GoStudent“ soll Jugendlichen ein Format geben, dass zu ihnen passt. So verfügt „GoStudent“ zum Beispiel über ein 24-Stunden-Tutoring-System. In der kostenlosen Variante können Schüler Fragen zu Hausaufgaben, generellen Schulthemen oder Klausuren stellen. Antworten kommen von qualifizierten Schülern oder Tutoren. Im kostenpflichtigen Premium-Bereich wird das Angebot durch individuellen Live-Video-Unterricht ergänzt. Schüler können ihren Lieblingslehrer auswählen und Nachhilfestunden online buchen. Übrigens: Die Zahlen können sich sehen lassen. Mittlerweile gehen jeden Tag 4.000 Schülerfragen auf dem Portal ein und monatlich werden 250.000 aktive Nutzer verzeichnet. Insgesamt haben die Tutoren der Plattform fast eine Million Fragen von Kindern und Jugendlichen beantwortet.

 

Text von Bianca Schürz, Content- und Brandmanagerin

 

Bildnachweis: GoStudent.at